The pfSense Store

Author Topic: Mal wieder IGMP Proxy für IPTV  (Read 1259 times)

0 Members and 1 Guest are viewing this topic.

Offline wildy

  • Newbie
  • *
  • Posts: 20
  • Karma: +0/-0
    • View Profile
Mal wieder IGMP Proxy für IPTV
« on: January 29, 2012, 04:27:48 pm »
Nabend,

nachdem ich nun mein Verbindungsproblem gelöst habe und die Internetverbindung stabil läuft,

möchte ich die Einrichtung von IPTV der T-COM fortsetzen.

Grundlage ist nun eine 2.0.1 nanobsd 4g vga installation auf einem thinclient

Soweit sogut.

Netze eingerichtet VLAN 8 mit DHCP für die WAN-Seite & eine extra NIC für die Receiver.

IGMP Proxy wie immer konfiguiert.
Firewallregel erstellt unter Advanced die speziellen Pakete freigegeben.

Starte ich mir den Proxy nun mal in Debug mode sehe ich auch wieso ich auf der Mattscheibe kein Multicast bild zu sehen bekomme....

Code: [Select]
Current routing table (Insert Route);
-----------------------------------------------------

Debu: #0: Dst: 239.35.100.1, Age:2, St: I, OutVifs: 0x00000001
Debu: #1: Dst: 239.35.20.11, Age:2, St: I, OutVifs: 0x00000001
Debu: #2: Dst: 239.255.255.250, Age:2, St: I, OutVifs: 0x00000001
Debu:
-----------------------------------------------------


Die Src Einträge fehlen zusätzlich wird mein restliches Netzwerk scheinbar geflooded mit den Paketen da das ein oder andere "norrmale" Paket dann verworfen wird.
Sniffe ich mal auf dem VLAN8 mit sehe ich auch fröhlich die Pakete auf Port 10000 ankommen. Der Proxy weiß also nur nicht wohin damit..


Die Config habe ich mir auf der Konsole auch angesehen:

Code: [Select]
[2.0.1-RELEASE][root@fw1.home-hb.lan]/usr/local/sbin(8): cat /tmp/igmpproxy.conf

##------------------------------------------------------
## Enable Quickleave mode (Sends Leave instantly)
##------------------------------------------------------
quickleave
phyint vr0_vlan8 upstream ratelimit 0 threshold 1
altnet 239.35.0.0/8
altnet 217.0.119.0/24
altnet 193.158.35.0/24

phyint fxp1 downstream ratelimit 0 threshold 1
altnet 192.168.2.11/32

phyint pppoe0 disabled
phyint fxp0_vlan1 disabled

[2.0.1-RELEASE][root@fw1.home-hb.lan]/usr/local/sbin(9):

Ich erkenne da nichts was falsch sein sollte / könnte...

Wieso kriegt der Proxy es nicht auf die Reihe die Source Adressen zu setzen?

Wie habt ihr das ans laufen bekommen?
Scheint ja kein neues Problem zu sien bei den ganzen Threads die es schon gibt...